Ava-Anhaltinische-Aerfahrens-und-Anlagentechnik-GmbH

AVA GmbH


Die AVA verfügt über langjährige theoretische und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Wirbelschicht‐ und Trocknungstechnik. Insbesondere werden kommerzielle oder eigens entwickelte 38 Simulationstools angewandt, um Entwicklungszeiten und ‐kosten durch die auf ein Mindestmaß notwendige Reduktion an Versuchen zu verringern. Strömungstechnische Untersuchungen werden standardmäßig mit Fluent unter Ansys realisiert.

Für Wirbelschichtanwendungen wurde durch die AVA die Software FBSim entwickelt, wonach sich das instationäre Verhalten der Produkteigenschaften bei An‐ und Abfahrprozessen sowie Prozessparameteränderungen berechnen lässt. Die gesamte Wirbelschichtanlage mit ihren peripheren Anlagenteilen lässt sich anwenderspezifisch frei zusammenstellen und diverse Modelle den Berechnungen zu Grunde legen. Bei Verwendung dieser Software lassen sich schnell und kostengünstig erforderliche Anlagenparameter für den Betrieb bei gewünschten Produkteigenschaften ermitteln oder für den Anlagenbauer Peripheriegeräte auslegen.

Für die Saatenweiterverarbeitung spielt die Produktfeuchte eine wichtige Rolle. Von der AVA wurde ein Sensor für die Online‐Bestimmung der Produktfeuchte entwickelt, der sich insbesondere für die Anwendung in Wirbelschichten und andere Schüttgutanwendungen eignet. Somit kann eine manuelle Produktentnahme und Laboranalyse entfallen, die insbesondere eine wesentlich höhere Zeit bedarf. Mittelfristig soll dieses Messsignal in die Steuerung und Regelung mit eingebunden werden. Darüber hinaus stehen der AVA für praktische Untersuchungen durch Kooperationsvereinbarungen mit der Otto‐von‐Guericke‐Universität Magdeburg eine Vielzahl von Technikumsanlagen für grundlegende Untersuchungen zur Verfügung.


Verbundpartner zurück zu Verbundpartner